FC Egg - FC Höchst 1:3 (0:0)

Tore: 65. Meusburger bzw. 50. Burhan Yilmaz, 54. Ingo Gasser, 90.+3 Dennis Alibabic

Mit zwei Änderungen im Offensivbereich startete unsere Kampfmannschaft vergangenen Samstag in der Junkerau in Egg. Den besseren Start in diese Partie erwischte unser Eins, welches mit der ein oder anderen nennenswerten Chance, unter anderem einem Lattentreffer, die Egger bis zur 35. Spielminute ordentlich versorgte. Die letzten Minuten vor der Pause, kamen die Wälder jedoch auch immer mehr ins Spiel und generierten die ein oder andere Chance. Nach Wiederanpfiff folgte wieder ein schwarzgelbes Powerplay, welches in der 50. Minute durch einen Yilmaz-Treffer belohnt wird. Darauffolgend kommt Ingo Gasser ins Spiel, welcher nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung auf 2:0 erhöht. Durch einen Anschlusstreffer in der 65. Minute versuchen die Wälder nochmals ins Spiel zu kommen, jedoch ohne Erfolg. Den Abschluss in dieser starken Partie macht Dennis Alibabic, welcher mit seinem 3:1 Treffer in der 93. Spielminute das Spiel in der Junkerau beendet.

Der FC Höchst behauptet in der Tabelle mit diesem Auswärtssieg den 3. Platz. Bravo!

Zurück

3. Saisontreffer für Verteidiger Dominik Helbok

FC Nenzing - FC Höchst 1:1 (1:1)

Tore: 33. Scherrer (Elfmeter) bzw. 21. Dominik Helbok

Der FC Höchst holt in der 17. Runde einen Auswärtspunkt und überwintert in der Tabelle auf dem starken 3. Platz! Verteidiger Dominik Helbok krönt seinen guten Herbst mit seinem 3. Saisontor, bravo!

 

Weiterlesen …

Neue Öffnungszeiten im FC-Stüble

Ab dieser Woche hat das FC-Stüble im Clubheim neue Öffnungszeiten. Zlatko ist im Winter immer mittwochs und freitags für euch ab 17:00 Uhr da. Sonderwünsche direkt mit Zlatko vereinbaren.

Weiterlesen …

Der FC Höchst trauert um Ehrenmitglied Elmar Nagel

Trauer um Ehrenmitglied Elmar Nagel

Der blum FC Höchst 1921 trauert um Ehrenmitglied Elmar Nagel.

"Triners Elme" war jahrzehntelang im und für den Verein aktiv. Nach seiner Zeit als Fußballer in unserer Kampfmannschaft kümmerte sich Elmar als hervorragender Platzwart um das Grün in den Rheinauen und sorgte dafür, dass der Verein immer auf gutem Boden blieb. Zusammen mit seiner Helga bewirtete er zudem tausende Besucher im Rheinaustadion und duldete als charismatischer Clubheimwirt bis Anfang der 1990 er Jahre die eine oder andere überzogene Sperrstunde.

Die FC Höchst Familie sagt danke für unzählige Stunden Einsatz und für die vielen schönen, unbeschwerten Momente im Clubheim und am Sportplatz!

Weiterlesen …